Rheinromantik

Eine Landschaft wie geschaffen für Romantiker

Im UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal fällt es Reisenden aus nah und fern seit jeher ganz besonders leicht, in die heimelige Welt von Sehnsucht und dem Wunsch nach „mehr“ mit echtem Sinn einzutauchen. Denn wo sonst könnte die Epoche der Rheinromantik bis heute so lebendig sein, wie zwischen Koblenz, Loreley und Rüdesheim?
Die zauberhafte Landschaft besticht bis heute durch die wild-romantische Schönheit einer sagenumwobenen Zeit, als die Herren noch Zylinder trugen und die Damen mit Handkuss begrüßt wurden: Das war die Zeit der Rheinromantik. Unzählige Wege und Pfade laden heute zum aktiven Erkunden dieser ganz besonderen Landschaft ein und führen nicht selten zu unseren "geheimen" Lieblingsplätzen.


Heute wird die Rheinromantik als "zeitgemäße Umsetzung der landschaftlichen Gegebenheiten sowie der sagenumwobenen Geschichte des Rheintals in der kulturgeschichtlichen Epoche der Romantik" bezeichnet. Dabei wird die zeitliche Dimension der Rheinromantik vom Ende des 18. bis ins späte 19. Jahrhundert hinein datiert.

Eine gewisse Parallelität mit der heutigen Zeit und der anbrandenden Digitalisierung lässt sich kaum verleugnen. War doch die Rheinromantik seinerzeit eine Gegenreaktion auf die einsetzende Industrialisierung mit all ihren Begleiterscheinungen. Entsprechend griffen Autoren, Künstler und Schriftsteller die Ursprünglichkeit der Natur als Thema auf. So etwa auch der schon zu Lebzeiten gefeierte Friedrich Schlegel im Jahr 1806 während einer Rheinfahrt:

„Für mich sind nur die Gegenden schön, welche man gewöhnlich rau und wild nennt; denn nur diese sind erhaben, nur erhabene Gegenden können schön sein, nur diese erregen den Gedanken der Natur. […] Nichts aber vermag den Eindruck so zu verschönern und zu verstärken als die Spuren menschlicher Kühnheit an den Ruinen der Natur, kühne Burgen auf wilden Felsen – Denkmale der menschlichen Heldenzeit, sich anschließend an jene höheren aus den Heldenzeiten der Natur.“


Das sagen unsere Gäste

“Gelebte Gastfreundschaft”

Das Weinhaus Weiler kann man nur empfehlen. Die Zimmer sehr sauber und zweckmäßig. Das Frühstück abwechlungsreich und reichhaltig.
Das Essen im Restaurant hervorragend, die kleine Terrasse ein Kleinod mit einer Vielzahl von Pflanzen und Blumen. Die Tische sehr liebevoll eingedeckt. Sehr gut geführtes kleines Hotel und tolles Restaurant. Die Chefin sehr hilfsbereit, kompetent und sympathisch. Allerdings sollte man wissen, dass die Fenster Nachts geschlossen bleiben sollten wegen der Bahntrasse. Bei geschlossenen Fenster ist davon nichts zu hören.

Claudia W

„Klasse Wochenende in Oberwesel“

Wir Reisen ja viel haben aber eher selten solch ausgezeichnete, liebe Gastgeber kennenlernen dürfen. Man merkt ab der ersten Sekunde wenn man das Haus betritt die Klasse Gastfreundschaft, die einem entgegen gebracht wird. Auch der Service hier ist toll. Sehr aufmerksam und schnell. Empfehlen kann ich den Kalbstafelspitz mit Kartoffeln und Spitzkohl. Super lecker. Wir kommen 100% ig wieder. Nochmals Danke für das wunderbare Wochenende.

Michael Krefeld

„Und WIR kommen wieder 1000 %“

Ein sehr schönes und auch sehr altes Hotel in Oberwesel. Es liegt direkt hinter der Stadtmauer. Wir waren allein in diesem Jahr zum 2. MAL dort und es wird nicht das letzte Mal gewesen sein. Der Service, die fantastische Küche, das exzellente Frühstück usw.!

Achim

„Toller Wanderurlaub“

Wir sind von Frau Weiler bezüglich unserer Wanderrouten und Abläufen im Programm sehr gut beraten worden; Kartenmaterial stellte sie uns ebenfalls zu Verfügung. Der Rheinburgenweg den wir an 2 Tagen bewandert haben ist wundervoll und mit vielen tollen Aussichten auf den Rhein und die Weinberge versehen! Im Hause Weiler wird man betreut wie ein Premium Gast und nicht (wie in vielen Hotels) wie eine Zimmernummer!

Stefan Mertes

„Spitzenaufenthalt am Rhein“

Wir hatten uns für 10 Tage im Weinhaus Weiler einquartiert. Wir wurden sehr freundlich empfangen und haben uns die ganze Zeit sehr wohl gefühlt.
Die Zimmer sind rustikal und sehr stilvoll eingerichtet, bieten aber alles was man von einem Hotelzimmer erwartet. Das Frühstück ist reichlich und eventuelle Wünsche werden problemlos erfüllt. Besonders hervorzuheben ist die sehr gute Küche. Hier werden regionale Spezialitäten (Rheinischer Sauerbraten) ebenso gekonnt zubereitet und hergerichtet, wie internationale Gerichte. Ein ganz besonderes Schmankerl aus unserer Sicht sind die selbst gemachten Nachspeisen. Das Basilikum-Eis war wirklich eine Wucht.

Qype User

„Geschenk zur Hochzeit“

Wir haben zur Hochzeit einen Gutschein für das „kurze Reise lange Wirkung“ Paket bekommen und haben dies vor knapp 4 Wochen eingelöst. Die Gastfreundschaft im Weinhaus Weiler ist einzigartig und deutlich besser als in vielen 5* Hotel. Wir haben von den Inhabern Empfehlungen bekommen was man tun kann und sie haben auch sofort andere Restaurants neben dem eigenen empfohlen und sogar für uns reserviert. Die Infos waren besser als von der Tourist Info!
Die Region war sehr schön. Wir werden definitiv wieder kommen und freuen uns jetzt schon auf die netten Inhaber die sich um jeden ausführlich gekümmert haben und einen alles organisiert haben! Vielen Dank für den schönen Aufenthalt.

Maximilian Hallerstede

„Hier ist der Gast herzlich willkommen!”

Wir waren 6 Tage im Weinhaus Weiler. Das familiär geführte Hotel bietet einen hervorragenden Service. Die Freundlichkeit vom gesamten Team hat uns das Gefühl gegeben – hier herzlich willkommen zu sein. Jeder Extra-Wunsch wurde erfüllt.
Die Speisen und Getränke sind empfehlenswert und von guter Qualität. Auch das Frühstück läßt keine Wünsche offen. Das von uns gebuchte Zimmer „Elfenlay“ Nr. 17 war gemütlich und immer sehr sauber. Hier haben wir uns sehr wohl gefühlt. Die Lage des Hotel Weiler eignet sich für viele Unternehmungen im Weltkulturerbe Mittelrheintal. Dies war mit Sicherheit nicht unser letzter Besuch bei Familie Weiler.

Roland & Ursula

“Mittelrheinromantik in Perfektion”

Wir kommen schon seit Jahren mehrmals im Jahr ins Weinhaus Weiler. Die Freundlichkeit der Gastgeber und die großen gemütlichen Zimmer und Suiten mit Klimaanlage, großen Badezimmern und vor allem Schallschutzfenstern, die den Bahnlärm dort halten wo er hingehört, nämlich draußen sorgen von der ersten Minute an für ein Wohlfühlklima, das den ganzen Urlaub anhält. Die überaus schmackhaften Speisen die Küchenchef Klaus Weiler zubereitet, werden mit regionalen Produkten gekocht. Besonders erwähnenswert ist die Flexibilität der Gastgeber, die Bereitschaft auf Sonderwünsche einzugehen, sowie die kleinen Extras, die den Aufenthalt einzigartig machen. Wir werden gewiss jederzeit wiederkommen und freuen uns jetzt schon auf Familie Weiler und ihr schönes Hotel!

gormanlennox

Unser Hotel ist durchgängig geöffnet.

Öffnungszeiten Restaurant

Montag und Dienstag
Geschlossen (außer an Feiertagen)

Mittwoch bis Sonntag
17.00 – 20.00 Uhr

Sonntags und Feiertage
zusätzlich von 12.00 – 14.00 Uhr

Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck